Projektbeschreibung

Ein Weingut mit Charakter

Die Familie Klumpp ist keine Familie alt-ehrwürdiger Weinerzeuger. Erst 1983 wandte man sich dieser Leidenschaft zu und heute ist erst die zweite Generation im Amt. Dennoch haben Zielstrebigkeit, Hingabe und Fachkunde der Betreiber das Weingut im Kraichgau zu einem äußerst renommierten Qualitätsgaranten gemacht. Die Erzeugnisse und auch die Verfahren der Winzer werden regelmäßig von der Fachpresse gelobt.

Die Innenarchitektur des Weinguts sollte diese einzigartige Dynamik und Zielstrebigkeit der Familie Klumpp und insbesondere der mittlerweile an vorderster Front agierenden Brüder Markus und Andreas widerspiegeln. Zugleich sollte der Innenausbau des Objekts natürlich der geplanten Raumnutzung dienen und einen idealen Rahmen für Verkostungen und sonstige Veranstaltungen bieten. Gemeinsam mit Innenarchitekt Daniel Henecka haben wir eine Gastronomieeinrichtung realisiert, die all diesen Anforderungen gerecht wird und eine einzigartige Balance zwischen modernem Industrial Design, zeitlosen Klassikern und rustikalen Stilelementen hält.

Inhalt

Die Sitzlandschaft

Auf einer Seite des geräumigen Veranstaltungsraums befindet sich eine Sitzlandschaft. Diese wurde drei Treppenstufen über dem Niveau des übrigen Raums auf einem Podest angelegt. Das Podest ist als Freiform mit Stufen über die gesamte Breite konstruiert, deren unterste auf einer Seite mit einem Raumteiler aus Beton und auf der anderen mit dem Rahmen der Fensterfront abschließt. Es wurde vor Ort mit Parkett belegt. Die Tische in der Mitte wurden von Hand rot lackiert. Die in die Sitzlandschaft integrierten Polsterelemente und Sitzbänke wurden mit hochwertigen Polsterarbeiten und anthrazitfarbenen Bezügen versehen. Neben einigen Regalen und Lampen wird der Bereich durch einen Zeitungsständer im passenden Design ergänzt. Dieser war ein Geschenk von Hammer Margrander Interior als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit.

Akustik-Deckenelemente

Gerade in großen Räumen mit nackten Betonwänden ist es wichtig, Vorkehrungen zur akustischen Optimierung zu treffen. Daher haben wir uns für frei hängende Akustikpaneele entschlossen. Neben ihrer technischen Funktion tragen diese auch zum Designkonzept bei, indem sie der Decke eine interessante Struktur verleihen. Die Elemente sind mit einem Akustikschaumstoff versehen und anschließend mit anthrazitfarbenem Akustikstoff bezogen worden. Dieser Stoff ist zudem hitzebeständig (B1). Dies war wichtig, da auch Beleuchtung in die Paneele integriert werden sollte. Obwohl die LEDs, für die wir uns entschieden haben keine besonders große Hitze entwickeln, ist es stets sinnvoll solche Vorkehrungen für alle Fälle zu treffen. An der Decke angebracht wurden die Akustik-Deckenelemente schließlich mit Drahtseiltechnik.

Immer auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle ein bis zwei Monate interessante Berichte und eindrucksvolle Impressionen zu unseren aktuellen Projekten und Aktionen sowie alle wichtigen Neuigkeiten.

HMI-Original: Massivholztisch Eiche von 8,5m Länge

Das Herzstück des Weinguts ist ein 8,5 Meter langer Massivholztisch. Dieser kommt bei Verkostungen, beispielsweise bei der Jahrgangspräsentation zum Einsatz. Durch sein monolithisches Format verleiht der Eichentisch solchen Veranstaltungen eine einzigartige Atmosphäre.

Die Tischplatte besteht  aus zwei Baumscheiben, die jeweils an einer Längsseite begradigt sind, um in der Mitte einen sauberen Stoß zu bilden. Diese zweiteilige Massivholzplatte wird von vier x-förmigen Stahlfüßen getragen. Diese sind äußerst robust ausgeführt. Schließlich lastet ein beachtliches Gewicht auf ihnen.

Was ist nun das besondere an einem Massivholztisch dieser Größe? Das Aufbocken von Baumscheiben mit geölter Oberfläche scheint ja nun nicht sehr voraussetzungsvoll zu sein, nicht war?

Tatsächlich besteht die größte Schwierigkeit in der Beschaffung eines geeigneten Baumstamms als Ausgangsmaterial. Einen Eichenstamm zu finden, der auf der gesuchten Länge von 8,5 Metern die nötige Qualität mitbringt, ist nicht einfach. Tatsächlich mussten wir sogar zwei Stämme kaufen, da der erste sich bei der Verarbeitung als ungeeignet erwies. Doch selbst unser zweiter Baumstamm aus Bayern stellte uns noch vor Probleme, die es zu lösen galt. Das Holz war zu feucht. Technische Trocknung aber war zu riskant. Schließlich sollte die Tischplatte nicht an Materialqualität einbüßen.

Am Ende gelang uns die perfekte Lösung durch ein spezielles Öl. Das nämlich erlaubt trotz Versiegelung eine natürliche Trocknung des Eichenholzes. Mit diesem Öl haben wir die Tischplatte behandelt, sodass der Trocknungsvorgang noch während des Gebrauchs im Weingut fortgesetzt werden konnte. So konnten wir wieder einmal optimale Qualität und termingerechte Lieferung in Einklang bringen.

Freiform-Raumelement und Kassentheke

Maßgeblich strukturiert werden die Räumlichkeiten des Weinguts Klumpp durch ein Raumelement, das den Hauptbereich vom kleineren Besprechungsbereich abtrennt. Die Freiform ist den Weinbergen des Guts nachempfunden. Gleichzeitig dient der Raumteiler zur Präsentation von Weinflaschen. Zudem beinhaltet das individuell gestaltete Einbaumöbel jede Menge Stauraum und die Garderobe. Ferner wurde ein Trinkwasserbecken eingelassen, das optisch einen Brunnen repräsentiert. Rund um das Raumelement und in allen Aussparungen verläuft warmweiße, indirekte LED-Beleuchtung. Die Kassentheke ist in Tischhöhe konzipiert, aber im gleichen Design gehalten und mit jeder Menge Fächern und Schubladen ausgestattet. Für die Verkleidung der beiden Möbel in Lamellen-Optik wurden 1,5 Kilometer Eichenleisten verarbeitet.

Teeküche mit Gastronomietechnik

Eine Teeküche darf im Gastronomieausbau nicht fehlen, wenn es sich schon nicht um ein Restaurant handelt. Immerhin müssen Gläser gewaschen und Snacks vorbereitet werden können und auch als Mitarbeiter weiß man so eine Einrichtung durchaus zu schätzen. Eine professionell genutzte Teeküche verlangt nach professioneller Gastronomietechnik. Deshalb wurde die Küche von uns mit einer CNS-Edelstahl-Ablage mit Abtropffläche versehen. Dazu kommt ein hochwertiger Geschirrspülautomat für den gewerblichen Bereich von Winterhalter, der von uns in den Ausbau integriert wurde.

Waschtisch

Natürlich waren wir in diesem Projekt auch für den Ausbau des WC verantwortlich. Hierfür haben wir einen frei schwebenden Waschtisch angefertigt. Korpora und Türen sind in weiß gehalten. Darauf befindet sich eine Tischplatte, die aussieht als sei sie aus Eichenholz. Tatsächlich handelt es sich bei dem Material aber um HPL (Hochdrucklaminat) in Eichenoptik. HPL eignet sich für den Nassbereich ideal, da es optisch und hinsichtlich der Oberflächenstruktur unheimlich nahe an echtes Holz heranreicht, jedoch gänzlich wasserunempfindlich ist. Auf der Waschtischplatte wurden zwei große mattweiße Sitzschalen als Waschbecken angebracht, die dem WC ein einzigartiges Flair verleihen.

Besprechungsbereich

Auf der anderen Seite des Raumelements befindet sich der Besprechungsbereich. Dieser ist für kleinere Veranstaltungen, Meetings und Seminare konzipiert. Die Innenarchitektur folgt voll und ganz den stilistischen Vorgaben des Hauptraums, nur in kleinerem Maßstab. So findet sich hier ebenfalls ein Massivholztisch in Eiche natur geölt, sowie Bestuhlung und Technik, die alle Voraussetzungen der vielfältigen Raumnutzung erfüllen.

Innenarchitekt

Innenausbau

Hammer Margrander Interior

Vor Ort

Ideenspinnerei
Pforzheimer Str. 128c
76275 Ettlingen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden