Die beliebtesten Küchenarbeits­platten im Vergleich

Die beliebtesten Küchenarbeitsplatten

Die passende Arbeitsplatte für jeden Geschmack

Die Arbeitsplatte ist das meist beanspruchte Element in der Küche: Sie ist mehr als eine Ablage. Auf ihr wird geschält, geschnitten, gehackt, ausgewellt und angerichtet. Sie muss also über lange Zeit nicht nur großer Belastung standhalten,  sondern auch pflegeleicht und hygienisch sein. Sie prägt die Funktionalität der Küche, bestimmt aber auch ihr Design wesentlich mit. Wir machen häufig die Erfahrung, dass unsere Kunden ob der Vielfalt an Materialien und Dekors nicht wissen, welche Arbeitsplatte die Richtige für sie ist. Deshalb soll diese Übersicht Ihnen einen Überblick über die am häufigsten verwendeten Materialien geben.

Die beliebtesten Küchenarbeitsplatten

Inhalt

Küchenarbeitsplatte aus innovativem FENIX NTM

Kunststoff

Arbeitsplatten aus Kunststoffen wie Laminat oder Schichtstoff sind die wohl gängigste Variante: Es handelt sich hierbei um verschiedene Materialschichten, die mit Klebstoff und unter hohem Druck miteinander verpresst wurden. Küchenarbeitsplatten aus Kunststoff sind in der Regel sehr kostengünstig und empfehlen sich daher vor allem für budgetorientierte Küchen mit hohem Anspruch an Pflegeleichtigkeit. Sie bieten durch die große Dekorvielfalt außerdem weitreichende Möglichkeiten in der Gestaltung: Von Holz- über Steinoptik bis hin zu einfarbigen Varianten. Kunststoff-Arbeitsplatten sind zudem geruchs- und geschmacksneutral, hygienisch und wasserfest und eignen sich daher perfekt für die Küche. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Oberfläche je nach Qualität recht anfällig für Kratzer ist. Eine Lösung bietet der innovative Schichtstoff FENIX NTM®:  Dieses Material weist dank Anti-Fingerprint-Technologie lästige Abdrücke und Flecken ab und ist äußerst kratz- und hitzeresistent. Sollten doch einmal Mikrokratzer in der Oberfläche entstehen, sind diese thermisch reparabel.

Arbeitsplatte aus Naturstein

Naturstein

Naturstein hat meist eine elegante, kühle Raumwirkung und ist vor allem im modernen Küchendesign beliebt. Die Kosten sind bei diesem Material zwar meist etwas höher, doch Küchenarbeitsplatten aus Stein bieten einen unvergleichbaren Mehrwert: Sie verfügen über eine außergewöhnlich lange Lebensdauer, hohe Widerstandsfähigkeit und einzigartige Haptik. Am häufigsten kommt der robuste Granit zum Einsatz. Er bietet durch verschiedenste Ausführungsmöglichkeiten eine große optische Vielfalt und ist äußerst resistent gegenüber Hitze und Kratzern. Doch auch luxuriöser Marmor, Schiefer oder Kalkstein sind beliebte Naturstein-Varianten. Ganz egal, wofür Sie sich entscheiden: Eine Arbeitsplatte aus Naturstein verleiht der Küche in jedem Fall eine edle Ausstrahlung und ein einmaliges Aussehen. Bei der Planung der Küche ist jedoch das hohe Gewicht des Natursteins zu berücksichtigen und je nach Stein ist Vorsicht bei säurehaltigen Reinigungsmitteln geboten.

Kunststein

Eine kostengünstigere Alternative zum Naturstein stellen Quarz- und Kompositgestein dar. Solche Arbeitsplatten enthalten meist Quarzkristalle von Naturstein, können jedoch um zusätzliche Farbpigmente ergänzt werden und bieten somit eine große optische Vielfalt. Kunststein ist sehr belastbar, kratzfest und pflegeleicht. Aufgrund seiner gleichmäßigen Maserung kann er jedoch etwas weniger natürlich wirken als Naturstein.

Arbeitsplatte aus Porzellankeramik

Keramik

Über eine äußerst natürliche Haptik verfügen Küchenarbeitsplatten aus Keramik. Keramik ist ein Feinsteinzeug und eher als Fliesen-Material bekannt, eignet sich jedoch ebenso hervorragend für die Küche. Keramik-Arbeitsplatten verfügen über eine porenlose Oberfläche und sind äußerst unkompliziert in der Pflege. Sie sind ähnlich robust wie Naturstein und halten für die Küche typischer Beanspruchung durch Hitze, Feuchtigkeit, Kratzer und Säure problemlos stand. Außerdem sind Arbeitsplatten aus Keramik in vielen Farbtönen erhältlich und bestechen mit ihrer wertigen Optik. Aufgrund der hohen Qualität und hochwertigen Verarbeitung liegen sie meist in einem höheren Preissegment.

Produkt-Highlight Dekton entdecken

Dekton ist ein Verbundwerkstoff aus Porzellan, Glas und Quarz und gilt als eines der härtesten, beständigsten Materialien für Arbeitsplatten. Ähnlich wie FENIX NTM® verfügt Dekton über eine elegante, matte Optik sowie eine Anti-Fingerprint-Oberfläche und ist enorm unempfindlich gegenüber Kratzern und Chemikalien.

Projekte entdecken

Sie suchen die optimale Arbeitsplatte für Ihre Küche?

Wir beraten Sie gerne. Einfach anfragen!

Jetzt anfragen

Mineral­werkstoff

Mineralwerkstoff, wie zum Beispiel Corian, ist ein Verbundwerkstoff aus mineralischen Bestandteilen und Acryl. Im Vergleich zu Naturstein müssen Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff nicht imprägniert werden und sind durch ihre porenfreie Oberfläche von Natur aus sehr pflegeleicht. Außerdem lassen sich verschiedene Arbeitsplattenelemente hier nahtlos zusammenfügen. So entstehen keine Fugen, in denen sich Schmutz sammeln könnte. Dadurch ist der hygienische Mineralwerkstoff nicht nur für die Küche geeignet – auch im Badezimmer kommt er in unseren Projekten immer wieder zum Einsatz.

Arbeitsplatte aus elegantem Kunststein

Edelstahl

Klassisch findet Edelstahl eher bei Spülen und Küchengeräten Anwendung. Er ist jedoch auch als Arbeitsplatte immer mehr im Kommen: Pflegeleicht, hitzebeständig und hygienisch halten Arbeitsplatten aus Edelstahl dem täglichen Gebrauch in der Küche stand. Sie zeichnen sich durch ihr einzigartiges Aussehen aus, vor allem nach Bildung einer leichten Patina.

Arbeitsplatte aus Glas

Glas

Küchenarbeitsplatten aus Glas sind robuster als manch einer glauben mag. Sie werden nämlich nicht aus herkömmlichem Glas, sondern aus sogenanntem Einscheibensicherheitsglas hergestellt, das mit einem speziellen Verfahren gehärtet wird. Arbeitsplatten aus Glas gibt es sowohl in glänzend-klarer als auch in matter und getönter Optik. So findet sich für jedes Küchen-Design die ideale Lösung.

Beton

Beton wird bisher eher selten als Arbeitsplatte eingesetzt, hält durch den Trend zum Industrial Design jedoch immer öfter Einzug in die Küche. Obwohl im Küchenbau der sogenannte Leichtbeton verwendet wird, sind Beton-Arbeitsplatten sehr schwer und erfordern daher große Sorgfalt bei der Küchenplanung. Sie finden sich aufgrund des aufwendigen Herstellungsprozesses eher im höheren Preissegment wieder, bestechen jedoch mit hoher Langlebigkeit und ihrer modernen, Loft-typischen Optik.

Ihre Arbeitsplatte für die Küche: Welche Küchenarbeitsplatte nun die Richtige ist, hängt von mehreren Kriterien ab: Beispielsweise sollten Sie frühzeitig im Planungsprozess festlegen, wieviel Sie investieren möchten. Doch auch Ihr bevorzugter Küchenstil und funktionale Anforderungen spielen eine wichtige Rolle. Als Experte für Innenausbau übernehmen wir gerne die Planung und Umsetzung Ihrer Küche und suchen gemeinsam mit Ihnen die optimale Arbeitsplatte für Ihre Bedürfnisse aus.

Ihnen schwebt ein bestimmtes Design vor, das sich jedoch nicht so einfach in Worte fassen lässt? Gerne können Sie uns Ihre Ideen auch visuell übermitteln: Sammeln Sie Inspiration auf Pinterest und teilen Sie Ihre Küchen-Pinnwand mit uns. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Termin vereinbaren

Küchen-Projekte entdecken