Projektbeschreibung

Klares Design, gesunde Atmosphäre

Ladenbau bedeutet immer einen Balanceakt zwischen Kreativität und Konvention. Das war auch und gerade beim Shopdesign für die Apotheke am Bahnhof in Graben-Neudorf zutreffend. Die pragmatischen Anforderungen einer Apotheke an den Innenausbau sind offensichtlich: Regale zur Warenpräsentation, eine Theke mit integriertem Kassensystem, ein zur Sortierung und Aufbewahrung von Medikamenten geeignetes Schranksystem und angemessene Diebstahlsicherung, insbesondere der verschreibungspflichtigen Medikamente. Zwischen diesen Vorgaben lag unser Spielraum. Das Shopdesign sollte der Apotheke einerseits ein angenehmes, charakteristisches Flair verleihen, andererseits aber auch die Erwartungen des Kunden an eine Apotheke erfüllen.

Inhalt

Innenarchitektur

Bei der Ladenbau-Planung für die Apotheke am Bahnhof war uns von Anfang an klar, dass moderne Schlichtheit und wertige Materialien die unvermeidliche Grundlage für die Innenarchitektur-Vision darstellen. Mittels moderner Zeichensoftware konnten wir mehrere Konzeptvarianten inklusive Lichtplanung in 3D-Visualisierungen simulieren. Das Zusammenspiel von Licht und Innenarchitektur war besonders wichtig. Da im Wesentlichen nur schwarz und weiß als Design-Farben beschlossen wurden, war unser Ziel, dem Shopdesign mittels Beleuchtung Leben und Charakter zu verleihen.

Kassentheke

Das Zentrum jeder Apotheke ist fraglos die Kassentheke. Hier finden Verkauf und Beratung statt; damit ist klar, dass die Theke der Referenzpunkt für den kompletten Innenausbau sein muss. Um jedoch beim Ladenbau nicht unnötig Präsentationsfläche zu verschenken, entschieden wir uns, stirnseitig ein Regal zur Warenpräsentation in die Kassentheke zu integrieren. Diese Platzierung profitiert aufmerksamkeitsstrategisch ungemein von der Raumwirkung der Theke. Dies ist mit einem voll integrierten Kassensystem versehen, das drei Kassen beinhaltet. Als Material haben wir Mineralwerkstoff gewählt. Dieser ist nicht nur sehr robust und frei formbar, was die perfekte Einpassung der Kassenterminals erlaubt: Das sanfte, gebrochene Mattweiß des Mineralwerkstoffs reagiert auch ausgezeichnet auf Beleuchtung, sodass hier das Material ideal mit der Lichtplanung harmoniert.

Immer auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle ein bis zwei Monate interessante Berichte und eindrucksvolle Impressionen zu unseren aktuellen Projekten und Aktionen sowie alle wichtigen Neuigkeiten.

Waren­präsentations­regale

Weiß wurde aus offensichtlichen Gründen als Grundfarbe für den Ladenbau ausgewählt: Es lässt die Apotheke groß wirken und hygienisch, ein ganz wichtiger Aspekt für die Wahrnehmung des Kunden. Die Nicht-Farbe ist eine ideale Projektionsfläche für die Beleuchtung und lässt der Produktgestaltung ausreichend Raum. Für eine möglichst klare Strukturierung des Ladenbaus bot sich daher eine möglichst dunkle Akzentfarbe an. Die auf Gehrung verarbeiteten Rahmen der frei schwebenden Präsentationsregale sind deshalb mit einem transparent schwarzen Finish gehalten. Das lässt gerade noch etwas von der Maserung des Holzes durchscheinen, um eine organische Wirkung zu erzielen und hebt den beleuchteten Inhalt klar hervor. Die Regalböden aus ESG-Floatglas, das unsichtbar mit einer speziellen Shopsystem-Schiene im Innern des Regals befestigt ist, erlaubt der indirekten LED-Beleuchtung, die Produktpalette optimal auszuleuchten.

Lichtplanung

Das Shopdesign für die Apotheke am Bahnhof greift auf eine Kombination an Beleuchtungstypen zurück, um die optimale Wirkung zu erzielen. Neben der indirekten LED-Beleuchtung in den Warenpräsentationsregalen und der Stirnseite der Kassentheke wurde für das Ladenbau-Projekt eine flächige, homogene Deckenbeleuchtung eingesetzt. In Kombination mit der größtenteils matt weißen Oberfläche von Wänden und Möbeln erzeugt dies eine angenehme Wohlfühlatmosphäre und ein gesundes Raumklima. Als dritte Komponente der Lichtplanung haben wir ein Schienensystem mit variablen Spots verwendet. Mit diesen lassen sich Akzente setzen, Schlagschatten in den Produktregalen eliminieren und die Kassentheke stärker in den Fokus rücken.

Heizkörper­verkleidung

Für die Heizkörperverkleidung wurde das Materialthema der Kassentheke wieder aufgenommen. Der hitzebeständige Mineralwerkstoff macht auch an dieser Stelle eine gute Figur: Erbietet eine ebenmäßige Fläche, die dem Schaufenster-Dekorateur als perfekte Leinwand dient. Die zuvor genannten Eigenschaften in Sachen Lichtreflexion spielen hier ebenfalls gut ins Ladenbau-Konzept. Unsichtbar dagegen ist die Unterkonstruktion aus Stahl, die die eigentliche Funktionalität der Verkleidung gewährleistet. Eine perfekte Luftzirkulation stellt sicher, dass die Heizkörper ihren vollen Wirkungsgrad ausschöpfen.

Innenarchitekt

Hammer Margrander Interior

Innenausbau

Hammer Margrander Interior

Vor Ort

Apotheke am Bahnhof
Bahnhofsring 2
76676 Graben-Neudorf

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden