Volksbank-Regionalfiliale, Durlach

  • SB_Bereich_Kasse_Volksbank_Regionalfiliale_Durlach
  • Besprechungsraum_Pfinztal_Turmberg_Volksbank_Regionalfiliale_Durlach
  • Besprechungsraum_Wolfahrtsweier_Volksbank_Regionalfiliale_Durlach
  • Besprechungsraum_Heimat_Volksbank_Regionalfiliale_Durlach
  • Besprechungsraum_Kultur_Volksbank_Regionalfiliale_Durlach
  • Mitarbeiterraum_Volksbank_Regionalfiliale_Durlach

Project details

  • Linie 1: Beratungsbereich aus Originalteilen der Tramlinie 1
  • Servicepulte: Mineralwerkstoff, Eiche und Naturkautschuk verleihen zeitlosen Stil
  • Kassenbereich: Theke mit Kofferschleuse, Panzerglas und schusssicherer Verkleidung
  • Wandverkleidung: Sichere Verkleidung im SB-Bereich, Akustikwände und Freiformverkleidungen in Büro- und Beratungsräumen
  • Besprechungstische: Moderne MDF-Eichenfurnier-Kombination oder rustikaler Werkbankstil je nach Bereich
  • Innentüren: Schalldämmende Holztüren, stabile Stahlzargen und speziell gefertigte Sicherheitstüren mit Elektro-Antrieb
  • Teeküchen: Eine Teeküche pro Stockwerk im entsprechenden Interior-Design
  • Oberflächen: Materialthematik und Oberflächenbearbeitung wird konsequent durchgehalten

Eine Bank so einzigartig wie die Region

Die Bankfiliale droht in Zeiten von Internet und Zentralisierung immer mehr an Bedeutung zu verlieren. Um sich weiterhin unverzichtbar zu machen, muss eine Regionalfiliale nicht nur ausgezeichneten, maßgeschneiderten Kundenservice bieten, sondern auch auf emotionaler Ebene eine Verbindung zu Ihrer Kundschaft aufbauen und aufrecht erhalten. Mit dem Umzug in die Pfinztalstraße 57 und einem Umfassenden Innenausbau hat die Volksbank-Regionalfiliale Durlach genau dieses Ziel in Angriff genommen. Und wir von Hammer Margrander Interior hatten das Vergnügen, die Bank bei ihrem ambitionierten Vorhaben zu unterstützen. Am Ende des Projekts sollte eine hochmoderne Bankfiliale stehen, deren Innenarchitektur durch regionale Bezüge die Lebenswirklichkeit der Kunden wiederspiegelt und würdigt. Dieses Konzept setzt sich aus unzähligen Facetten zusammen und ist das Ergebnis zahlloser Einzelkomponenten und der konstruktiven Zusammenarbeit vieler Menschen.

Über 40 Zulieferer aus dem deutschsprachigen Raum waren an diesem Projekt beteiligt.

Zulieferer

Am Projekt waren mehr als 40 Zuliefererbetriebe beteiligt. Diese versorgten uns mit Lack, Glas, Furnier, Metall, Innentürbeschlägen, Sicherheitstechnik, Polstern, Verglasungsprofilen und mehr. Dabei haben wir darauf geachtet, so viele regionale Zulieferer wie möglich zu beauftragen und ausschließlich solche aus dem deutschsprachigen Raum.

Hammer Margrander Interior hat in den Innenausbau der Volksbank-Regionalfiliale Durlach circa 800 Stunden allein für Planung und Projektabwicklung investiert.

Planung und Projektabwicklung

Wir von haben in das Projekt Volksbank-Regionalfiliale Durlach rund 800 Stunden an Projektabwicklung und Planung investiert. Diese Zahl versteht sich exklusiv jeglicher Montage- und Fertigungsarbeiten und klingt natürlich nach richtig viel. Angesichts der umfangreichen Planungsarbeiten ist aber das Gegenteil der Fall: 800 Planungsstunden bedeuten bei so einem Projekt ungeheure Effizienz.

Es wurden insgesamt etwa 300 Quadratmeter Asteichenfurnier verarbeitet.

Furnier Asteiche

Mit Asteichenfurnier fiel die Wahl auf ein Zeitloses Oberflächenmaterial, welches durch seine Allgegenwart in den Räumen der Volksbankfiliale das Designkonzept als roter Faden zusammenhält. Es findet sich auf Fronten, Türen, Besprechungstischen und kam an vielen anderen Stellen zum Einsatz. Letztlich haben wir 300 Quadratmeter Furnier in Asteiche verarbeitet.

Linie 1

Eines der absoluten Highlights im Kundenbereich ist die Linie 1. Hier wurde aus Originalbauteilen das Interieur eines historischen Wagens der Tramlinie 1, welche durch Durlach fährt, rekonstruiert. Jedoch mit einem neuen Zweck: Die Linie 1 in der Volksbank-Regionalfiliale Durlach dient als Beratungsbereich. Auf den alten Holzsitzen können bis zu sechs Kunden Platz nehmen, um sich von einem Volksbank-Mitarbeiter kompetente Auskünfte einzuholen, der ihnen zugewandt ebenfalls auf einem alten Tram-Sitz sitzt. Um der vertrauten Tram-Atmosphäre möglichst nahe zu kommen, wurde die angrenzende Wand mit einer Fotografie aus dem Bahn-Inneren foliert.

Ein Stück Durlach wird zum Teil der Filiale: Ein Nachbau der Tramlinie 1 dient als Beratungsbereich

Servicepulte

Mit den Servicepulten wurde ein schlichtes, zeitloses Konzept verfolgt, das der Hommage an Durlach den nötigen Raum lässt, um den Innenausbau nicht zu überladen. Hier sind es die Materialien, die bemerkenswert sind. Die Kombination der Ablagefläche aus Mineralwerkstoff mit den Fronten in lackierter Eiche im Naturfarbton garantiert eine stilvolle Optik. Ein besonderes Detail der Servicepulte, das maßgeblich zur Alltagstauglichkeit beiträgt, ist die strapazierfähige Kautschukbeschichtung in Naturoptik. Diese gibt beim Schreiben angenehm nach.

Kassenbereich mit Theke

Die Kasse wurde nach Maßgabe höchster Sicherheitsvorgaben angelegt. Die Kassentheke verfügt über eine moderne Kofferschleuse und massives Panzerglas, welches jedem Einbruchsversuch standhält. Die Halterungen für die Panzerglasplatten im Kassenbereich wurden eigens von Hammer Margrander Interior entwickelt. Die Arbeitsfläche der Kassentheke ist wie die der Servicepulte aus Mineralwerkstoff gefertigt und verfügt über eine Schreibfläche aus Naturkautschuk. Überall, wo sich im Kassenbereich kein Panzerglas findet wurden unsichtbar andere schusssichere Materialien verarbeitet, sodass maximale Mitarbeitersicherheit in jeder Situation gewährleistet ist.

Wandverkleidung

Je nach Bereich sind die funktionellen Anforderungen einer modernen Bank an die Beschaffenheit der Wandverkleidung grundverschieden. Ein weiterer Faktor für die Gestaltung der Wände ist außerdem immer auch das zu Grunde liegende Designkonzept. Daher mussten für die Durlacher Volksbank mehrere Wandverkleidungskonzepte erarbeitet werden.

Wandverkleidung für den SB-Bereich

Die Wandverkleidung im Selbstbedienungsbereich einer Bank müssen allerhand Bedingungen erfüllen. Sie sollten idealerweise dem Aufprall eines Automobils standhalten. Schließlich befinden sich hier die Geldautomaten. Daher gibt es einige Standards zu berücksichtigen. Die Wandverkleidung in der Volksbank-Regionalfiliale Durlach basiert auf dem WK4-Standard und ist damit an Robustheit schwer zu überbieten. Trotz der eingelassenen Monitore und der Aufnahme der elektronischen Schiebetüren konnten sämtliche Sicherheitslücken eliminiert werden. Doch obwohl die Wandverkleidung gebaut ist wie ein Panzer, besticht sie durch optische Details wie beschichtete Dibond-Platten und flächenbündig eingelassene Bildschirme.

Sicherheit mit Stil: Die Wandverkleidung im SB-Bereich

Akustikwände

Büro- und Beratungsräume wurden mit speziellen Akustikwänden versehen. Der Aufbau dieser Wände besteht aus einem Schall absorbierenden Schaumstoff, der mit einer Wandverkleidung aus einem Akustikstoff versehen ist, der die Reflexion von Schallwellen minimiert. Auf diese Weise konnte mittels gezieltem Materialeinsatz nicht nur die Übersprechung zwischen verschiedenen Räumen, sondern auch die Nachhallzeit in einzelnen Räumlichkeiten stark reduziert werden.

Wandverkleidungen in Freiformen

Als besonderes optisches Innenausbau-Detail in der Regionalfiliale fungieren die in Freiformen ausgeführten Wandverkleidungen. Hierzu wurden schwarze MDF-Platten mit Eichenfurnier kombiniert und in Freiformen ausgefräst. Ein spezielles Stahlprofil erlaubt, den Wandverkleidungen neben dem Designaspekt auch einen praktischen Nutzen zukommen zu lassen: Mithilfe des Spezialprofils wurden hochwertig gepolsterte Rückenlehnen an den Wandverkleidungen angebracht. Ein beinahe unsichtbarer Verschluss erlaubt eine einfache Reinigung der Bezüge.

Wandverkleidungen in Freiformen aus Eiche mit gepolsterten Rückenlehnen

Besprechungstische

Wie auch die Wandverkleidungen wurden die Besprechungstische im Bezug auf funktionelle Anforderungen und Innenausbaukonzept optimiert. Im Wesentlichen lassen sich hier zwei Konzepte unterscheiden, die aber jeweils auch ihre eigenen, individuellen Ausprägungen haben.

Besprechungstische in Eiche und MDF

Auch bei den Besprechungstischen in der Volksbank-Filiale haben wir an Eichenfurnier als Oberflächendesign festgehalten. Für die Tische wurde dieses mit schwarzem MDF kombiniert. Eine angeschrägte Kante lässt die massive Tischplatte deutlich schlanker wirken als sie ist. Das Untergestell der Besprechungstische ist aus massiven Eichenbalken konstruiert und fügt sich angenehm ins Designkonzept ein. Der Clou ist die Integration spezieller Elektronikmodule und Schnittstellen, die in Präsentationssituationen ein einfaches Technik-Setup gewährleisten.

Die Besprechungstische aus Eiche und schwarzem MDF wirken schlanker als sie sind

Besprechungstische in Werkbank-Optik

Ein anerkennendes Nicken an das Handwerk in der Region manifestiert sich in den eher rustikalen Besprechungstischen im Werkbank-Stil. Von dieser Sorte gibt es zwei Tische in der Volksbank-Regionalfiliale. Einer befindet sich im Teamraum und ist als Stehtisch mit Edelstahl-Fußreling ausgeführt. Das zweite Exemplar befindet sich im Beratungsbereich und ist in angenehmer Sitzhöhe angelegt. Beide verfügen über ein Untergestell aus Massivholz – natürlich Eiche – und einer Tischplatte in Bohlen-Optik mit V-Fräsung, die ebenfalls in Eiche gehalten ist und an eine rustikale Werkbank erinnert.

Innentüren

Hier ist die Tür Gestaltungsmittel, dort Schallschutzelement. An einer anderen Stelle steht die Sicherheit im Vordergrund und an wieder einer anderen ist die Barrierefreiheit das A und O. Und dann gibt es natürlich noch Situationen, in denen viele Faktoren zusammen kommen. Das Innentürenkonzept für die Volksbank-Regionalfiliale in Durlach war eine Herausforderung. Aber natürlich eine solche, die wir dank fundierter Erfahrung im Bereich Innentüren spielend gemeistert haben.

Innentüren aus Holz

Die in der Volksbank-Regionalfiliale Durlach installierten Innentüren sind allesamt Sonderanfertigungen. Die Holztüren wurden eigens für das Projekt angefertigt und sind horizontal in Eiche furniert und lackiert. Eine Besonderheit der Innentüren ist, das beidseitig flächenbündig schließende Türblatt. Um nicht nur räumliche, sondern auch akustische Trennung zu erreichen, wurden die Türen nach dem Prinzip von Schallschutztüren konstruiert. Der Schalldämmwert liegt bei etwa 37db, was in der Regionalfiliale für angenehm ruhige Atmosphäre sorgt. Einige der Innentüren verfügen über Festverglasung.

Horizontal furnierte Eichentüren sorgen für natürliche Atmosphäre

Innentüren mit Stahlzargen

In einigen Bereichen der Bankfiliale kamen Innentüren mit Stahlzargen zum Einsatz. Die Zargen der Stahltüren wurden wandbündig in den Trockenbau eingelassen. Dafür war ein spezielles Anschlussdetail notwendig. Um den Türen eine optisch ansprechendere aber dennoch robuste Oberfläche zu verleihen, wurden die Türblätter mit einer speziellen HPL-Beschichtung versehen.

Sondertüren mit elektronischem Antrieb

Der Kassenbereich der Volksbank-Regionalfiliale wurde von uns mit speziellen Schiebetüren ausgestattet. Diese verfügen über ein elektronisches Schließsystem und verschwinden im geöffneten Zustand in der Wandverkleidung. Die elektronischen Schiebetüren garantieren durch die einfache Bedienbarkeit absolute Barrierefreiheit. Insbesondere aufgrund der Sicherheitsvorgaben gestaltet sich die Planung eines solchen Türsystems häufig recht langwierig. Deshalb sind wir stolz, dass wir innerhalb von zwei Wochen ein Ergebnis vorlegen konnten, für das andere Betriebe im Durchschnitt etwa zwei Monate benötigen.

Teeküchen

Auf beiden Stockwerken wurde jeweils eine Teeküche integriert. Die Teeküchen in der Volksbank-Regionalfiliale sind an das Interior-Design des jeweiligen Stockwerks angepasst und fügen sich damit nahtlos in das Innenausbau-Konzept ein. Hier haben Mitarbeiter die Möglichkeit, Briefings abzuhalten oder einfach in netter Atmosphäre einen Pausen-Kaffee zu genießen.

Teeküche beim Besprechungsraum Stupferich

Oberflächen

Bei der allgemeinen Oberflächengestaltung in der Volksbank-Filiale wurde darauf geachtet, dass das Zusammenspiel der Einzelkomponenten nicht nur eine angenehme Atmosphäre erzielt, sondern auch genug gestalterischen Raum lässt um unkonventionelle Einheiten wie die Linie 1 oder die Werkbank-Besprechungstische aufzunehmen. Schwarz durchgefärbte MDF-Platten bringen hierfür alle gewünschten Eigenschaften mit: Sie sind robust, lassen sich gut verarbeiten und wirken aufgrund ihrer Schlichtheit ausgenommen edel. Insbesondere in Kombination mit Eichenfurnier, das mit einem speziellen Lack behandelt wurde. Dieser Lack enthält eine geringe Konzentration weißer Farbpigmente, die dafür sorgen, dass das Holz sich durch längere Sonneneinstrahlung nicht verfärbt. Dies ist nämlich ein verbreitetes Problem, das früher oder später bei naturfarbenem Eichenholz auftritt.

Festverglasung

An einigen Stellen wurde von uns ein spezielles Trockenbau-Verglasungsprofil verwendet, das sich besonders gut zur nachträglichen Integration in den Objektausbau eignet. Doch das Festverglasungsprofil kann mehr: Der Erfindungsreichtum, für den Hammer Margrander Interior bekannt ist, konnte in der innovativen Nutzung des Profils bestens eingesetzt werden. In der Volksbank-Regionalfiliale Durlach fungiert es vielerorts als Schallschutzprofil.

Die Oberfläche Eiche natur lackiert mit weiß pigmentiertem Klarlack ist allgegenwärtig im Innenausbau der Volksbank Durlach

Architekt

Ingo Gast

Vor Ort

Volksbank Karlsruhe eG Regionalfiliale Durlach Pfinztalstraße 57 76227 Karlsruhe

  • Alle
  • Gastronomie
  • Objektausbau