Quooker - mehr als nur ein Wasserhahn

Quooker – mehr als nur ein Wasserhahn

Kochendes, gekühltes sprudelndes und stilles Wasser direkt aus dem Hahn

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was an Instant-Suppen eigentlich “instant” sein soll?  Immerhin muss man doch erst einmal Zeit in das Kochen von Wasser investieren. Dieser Missstand veranlasste in den frühen 1970ern Ingenieur Henri Peteri zur Absicht, ein Gerät zu entwickeln, das jederzeit kochendes Wasser bereitstellen sollte.
Peteris Vision ist heute Realität. Doch Quooker ist wesentlich mehr als nur ein Wasserhahn, der Wasser kocht. Das System verfügt über ein Reservoir, das je nach Modell 3 bis 7 Liter gefiltertes kochendes Wasser bereithält und dank spezieller Vakuumisolation dennoch im Standby fast keinen Strom verbraucht. Erweitert um das Modul CUBE können Sie aus Ihrem Quooker-System darüber hinaus gekühltes sprudelndes oder stilles Wasser zapfen. Ebenfalls gefiltert, versteht sich.
Es stellt sich heraus, dass Instant-Suppen nur eines von vielen Einsatzgebieten des Quooker-Systems sind: Tee und Kaffee lassen sich nicht nur schneller zubereiten, sondern schmecken dank Filtersystem auch besser. Auch das Kochen von Nudeln, Reis, Eiern und Blanchieren von Gemüse ist mit kochendem Wasser auf Kommando noch komfortabler. Mit dem gekühlten sprudelnden Wasser aus dem CUBE spart man sich außerdem lästiges Kistenschleppen ohne ein zusätzliches Gerät auf der Küchenarbeitsplatte.

Welche Vorteile hat der Quooker?

Kochendes Wasser. Gekühltes Wasser. Sprudelnd oder still. Auf Kommando. Das hört sich im ersten Moment vielleicht unspektakulär an. Man muss sich erst einmal bewusst machen, welches Maß an Komfort und praktischen Vorteilen das für den Alltag konkret bedeutet:

  1. Quooker spart Zeit  Einen Topf Nudelwasser auf dem Herd zum Kochen zu bringen dauert etwa 10 Minuten. Auch Wasserkocher und Teekessel brauchen eine Weile. Mineralwasser einzukaufen dauert selbst dann, wenn der Supermarkt vor der Tür ist, einige Minuten und dann haben Sie es noch nicht kaltgestellt. All das entfällt dank des Quooker-Systems.
  2. Quooker spart Platz Wasserkocher, Teekessel, Kaffemaschine, Espressomaschine, Wassersprudler – Die Arbeitsplatte vieler Küchen steht voller Geräte. Dabei ist es doch eine Arbeitsfläche. Quooker erobert Ihre Arbeitsplatte zurück und verbraucht auch im Unterschrank nur einen Bruchteil des Platzes. Insbesondere dann, wenn dort das COMBI-Reservoir Ihren Boiler ersetzt.
  3. Quooker spart Wasser Im Wasserkocher oder Teekessel erhitzen wir meist mehr Wasser als wir gerade benötigen. Angebrochene Mineralwasserflaschen können abstehen. Dem Quooker entnehmen Sie dagegen immer nur so viel Sie gerade brauchen. Das spart Wasser und im Falle kochenden Wassers auch Strom.
  4. Quooker ist energieeffizient Dank der speziellen Isolierung des Reservoirs verursacht die ständige Bereithaltung kochenden Wassers Kosten von gerade mal 5 Cent am Tag. Das entspricht weniger als der Hälfte des Energiebedarfs eines Küchenboilers oder Durchlauferhitzers.
  5. Quooker ist sicher Die durchdachte Bedienung des Quooker-Wasserhahns schließt das versehentliche Zapfen kochenden Wassers aus. Das Bedienelement ist getrennt von der Mischbatterie und gibt durch farbige Beleuchtung Auskunft über den gewählten Modus (kochend / gekühlt sprudelnd / gekühlt still), der durch eindeutige Dreh- und Druck-Kommandos aufgerufen wird. Dazu kommt ein Doppelwandiger Auslauf, der von außen nicht heiß wird. Da das Wasser nicht als massiver Strahl austritt, sondern vom Perlator in Tröpfchen geteilt wird, bleibt in der Regel genug Zeit, die Hand weg zu ziehen, bevor es zu Verbrühungen kommt.

Wie funktioniert das Quooker-System?

Das Quooker-Reservoir wird unter der Spüle angebracht und an den Kaltwasser-Anschluss angeschlossen. Es erhitzt je nach Ausführung 3 bis 7 Liter Wasser auf 110°C und speichert das kochende Wasser unter Druck. Dank des doppelwandigen Aufbaus mit patentiertem Vakuummantel verbraucht das Reservoir gerade mal 10W/h, um diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Das entspricht Stromkosten von ungefähr 5 Cent pro Tag. Ein Aktivkohlefilter im Reservoir filtert Verunreinigungen wie Chlor-Rückstände, Bakterien, Pestizide und andere Fremdstoffe aus dem Trinkwasser und verbessert so merklich seinen Geschmack und die allgemeine Qualität. Kalk dagegen wird bewusst nicht herausgefiltert, da er sich positiv auf den Wassergeschmack auswirkt. Ihr Tee wird dennoch perfekt, denn bei der hohen Temperatur, mit der das Wasser aus dem Hahn kommt, fällt der Kalk als Feststoff aus. Dieser ungelöste Kalk erzeugt weder Schlieren, noch reagiert er mit den Gerbstoffen im Tee. Damit ist eine ungetrübte Teestunde garantiert.

Gekühltes sprudelndes und stilles Wasser mit dem CUBE

Auch der optional erhältliche CUBE wird im Schrank unter der Spüle angebracht, wo er für zusätzlichen Quooker-Komfort sorgt. Denn mit dem CUBE können Sie sich zusätzlich zum kochenden Wasser auch gekühltes sprudelndes und stilles Wasser zapfen. Auch der CUBE verfügt über einen Filter. In diesem Fall handelt es sich um einen modernen Hollow Fiber Filter, der das Wasser genau so reinigt, wie das Mineralwasser, das Sie im Supermarkt kaufen können. Der CUBE gibt 2 Liter sprudelndes oder 1,4 Liter stilles gekühltes Wasser pro Minute ab. Um das im Reservoir gespeicherte Wasser kühl zu halten, verbraucht er gerade mal 12W/h, also unwesentlich mehr als das Kochend-Wasser-Reservoir. Um das Wasser mit Kohlensäure zu versetzen benötigt CUBE einen cO2-Zylinder, der für 70 Liter Sprudelwasser genügt. Neue Kohlendioxid-Zylinder können bequem online bestellt und alte bei Quooker zurückgegeben werden.

Der Quooker in Ihrer neuen Einbauküche

Das über 30 Jahre lang entwickelte und durchdachte Konzept von Quooker hat viele Vorteile. Der Hersteller hat wirklich an alle Eventualitäten gedacht, sodass das Kochend-Wasser-System sich auch nachträglich in praktisch jede Küche einbauen lässt. Denn es gibt für jede Anschlusssituation das passende Reservoir und Armaturen für verschiedene Anforderungen und Geschmäcker. Seine volle Stärke spielt das Quooker-System dennoch in einer Einbauküche aus, die es von Anfang an mitdenkt. Denn mit einem ganzheitlichen Konzept von Hammer Margrander Interior holen Sie das Maximum an Komfort und gestalterischer Stimmigkeit aus Ihre Einbauküche mit Quooker. So werden die verfügbaren Quooker-Armaturen bereits bei der Beschlagsauswahl berücksichtigt, Elektrik entsprechend verlegt, Schränke geplant und Revisionsöffnungen angelegt. Vereinbaren Sie direkt einen Beratungstermin und planen Sie Ihre Traumküche mit kochendem sowie sprudelndem und stillem gekühltem Wasser direkt aus dem Hahn.

Das Kochend-Wasserhahn-Sortiment

Der Quooker Wasserhahn ist in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Dies verschafft Ihnen die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Designs genau das auszuwählen, das Ihrem Geschmack, Ihren Vorlieben und Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Ganz gleich, ob Sie nur einen Kochend-Wasserhahn benötigen, eine passende Mischbatterie oder auch die Kombination aus beidem, ob mit oder ohne Zugauslauf, ob modern und schlicht oder Landhausstil, ob Edelstahl gebürstet, verchromt oder matt schwarz: Quooker hat das passende Modell für Sie.

Quooker Fusion

Alles in einem Wasserhahn: Der Quooker Fusion ist Mischbatterie und Kochend-Wasserhahn in einem. Natürlich ist er ebenfalls mit dem CUBE kompatibel und dadurch in der Lage auch gekühltes sprudelndes und stilles Wasser zu spenden. Die Armatur ist in zwei Design-Varianten erhältlich: Mit rund gebogenem oder geradem Auslauf. Die Farbpalette erlaubt eine optimale Abstimmung auf Ihr Küchen-Design. Neben den Farbvarianten Voll-Edelstahl und verchromt gibt es den Kochend-Wasserhahn auch in gold und trendigem matt schwarz.

Quooker Flex

Auch der Quooker Flex verbindet alle Funktionen in einer Armatur: Mischbatterie plus Kochend-Wasserhahn in einem. Wie beim Quooker Fusion ist ein separates Bedienelement mit Lichtring für das Zapfen von kochendem beziehungsweise gekühltem sprudelndem und stillem Wasser vorgesehen. Der Zugauslauf sorgt dabei für zusätzliche Flexibilität. Dank Kochend-Wasser-Stopp kann kein kochendes Wasser gezapft werden, wenn der Schlauch ausgezogen ist. Quooker Flex ist in den Farbvarianten verchromt, Voll-Edelstahl und ganz neu in matt schwarz erhältlich.

Quooker Nordic Twintaps

Wer seinen Kochend-Wasserhahn lieber von der Mischbatterie getrennt haben möchte, greift am besten zu den Nordic Twintaps. Dieses Set besteht aus einer Mischbatterie und einem Hahn für kochendes sowie gekühltes sprudelndes und stilles Wasser im passenden Design. Wie beim Quooker Fusion haben Sie auch bei den Nordic Twintaps die Wahl zwischen einer runden und einer geraden Variante. Auch die Bedienelemente sind identisch. Das besondere an den Twintaps ist jedoch, dass der Kochend-Wasserhahn für zusätzliche Flexibilität höhenverstellbar ist. Erhältlich sind die Zwillings-Wasserhähne in verchromt und Voll-Edelstahl.

Quooker Nordic Single Tap

Ebenfalls erhältlich: Ein Wasserhahn allein für die Quooker-Funktionen (kochendes Wasser, sowie gekühltes sprudelndes und stilles). Der Single Tap ist eine gute Wahl für alle, die das Quooker-System in ihrer Küche minimal invasiv nachrüsten wollen oder vielleicht eine gesonderte Quooker-Station planen. Der Nordic Single Tap ist im Grunde der Kochend-Wasserhahn aus dem Twintaps-Set und bringt daher auch alle entsprechenden Features mit: Zwei Auslaufvarianten (rund und gerade) sowie zwei Farbausführungen: verchromt und Voll-Edelstahl.

Die Quooker Classic Reihe

Nicht jeder liebt es modern und geradlinig. Für alle, die es lieber klassisch haben, gibt es die Quooker Classic-Modelle. Dabei handelt es sich um Varianten der Single Tap- und Fusion-Modelle im skandinavischen Landhaus-Stil. Hier verleihen klassisch gedrehte Metallteile den Quooker-Designs einen attraktiven Retro-Look bei identischer Funktionalität. Für die perfekte Integration in Ihre Landhaus-Küche bietet Quooker für die Classic Reihe Nickel als zusätzliche Farbvariante an.

Installation des Quooker-Systems

Die Installation Ihres Kochend-Wasserhahns ist im Grunde ganz einfach. Das Quooker-Reservoir und optional der CUBE werden an Ihren Kaltwasser-Anschluss angeschlossen. Das kochende und gegebenenfalls gekühlte sprudelnde oder stille Wasser wird von den Reservoirs aus entweder an Ihren Stand-Alone-Kochend-Wasserhahn (Nordic Twintaps oder Single Tap) oder als dritte Leitung an Ihre Quooker-Mischbatterie geleitet. Dank des kompakten Formats des Quooker-Reservoirs (je nach Modell 44-47cm Höhe und 15-20cm Durchmesser) und des Cube (43 x 44 x 23,5cm) lässt sich das System in den meisten Unterschränken ganz einfach unterbringen. Wenn Sie Ihre Küche von Hammer Margrander Interior planen und fertigen lassen, werden die Anforderungen des Quooker-Systems direkt in die Konzeption aufgenommen. Doch selbst, wenn Sie das System nachrüsten lassen, ist dies in den meisten Fällen ohne große Umbaumaßnahmen möglich.

Auf den Wasseranschluss kommt es an

Ob Altbau oder Neubau: Das Quooker-System kann überall installiert werden. Allerdings ist es wichtig zu wissen, welche Anschlüsse vorliegen und was der Quooker abhängig von diesen Gegebenheiten alles leisten soll. So verfügen die meisten Altbauten in der Regel nicht über Warmwasser-Anschlüsse in der Küche. In manchen Fällen ist irgendwann eine Gastherme nachgerüstet worden, in der Regel jedoch dient meist ein wenig energieeffizienter Elektro-Boiler als Notbehelf. Diesen können Sie sich sparen, wenn Sie den Quooker Combi einsetzen. Das größte Quooker-Reservoire (Höhe 47cm, Durchmesser 20cm) erledigt nämlich direkt zwei Aufgaben zugleich: Es stellt kochendes Wasser bereit und fungiert als Warm-Wasser-Boiler. Doch selbst wenn Sie über einen Warmwasser-Anschluss verfügen, kommt es in älteren Gebäuden bisweilen vor, dass Sie lange warten müssen, bis Ihr warmes Mischwasser in der gewünschten Temperatur aus dem Hahn kommt. In solchen Fällen empfiehlt sich der Einsatz des Quooker Combi+ Reservoirs. Dieses lässt sich bei den gleichen Abmessungen wie Quooker Combi an Warm- und Kaltwasser-Leitung anschließen und sorgt dafür, dass Sie ihr warmes Wasser sofort erhalten. Etwas mehr Platz sparen können Sie, wenn Sie über einen Warmwasser-Anschluss verfügen, der bereits von sich aus sofort das warme Wasser liefert. Hier muss Ihr Quooker Reservoir nur für das kochende Wasser sorgen. Es genügt daher das mit 44cm Höhe und 15cm Durchmesser überaus kompakte Quooker Pro3 Reservoir.

Aber ist kochendes Wasser direkt aus dem Hahn nicht gefährlich?

Insbesondere Eltern werden nun schon längst über mögliche Risiken nachdenken. Kochendes Wasser aus dem Hahn hört sich komfortabel an. Aber eben auch nicht ganz ungefährlich. In den Jahrzehnten der Produktentwicklung, die bereits in den Quooker investiert wurden, hat der Hersteller jedoch auch dem Sicherheitsaspekt große Beachtung geschenkt:

  1. Die Armatur wird nicht heiß. Nicht nur das Reservoir ist doppelwandig aufgebaut. Auch die Armatur schützt den Nutzer durch Doppelwand-Isolation.
  2. Es ist praktisch unmöglich aus Versehen kochendes Wasser zu zapfen. Für das Zapfen kochenden Wassers wird nicht der Hebel der Mischbatterie betätigt. Stattdessen ist hierfür ein Bedienring vorgesehen, der nur für kochendes und gekühltes sprudelndes wie stilles Wasser zuständig ist. Die Modi werden durch eine Kombination aus Dreh- und Druckbewegungen ausgewählt, die sich so deutlich unterscheiden, dass es kaum möglich ist, sich zu vertun. Zusätzlich zeigt der Lichtring den aktiven Modus durch ein klares visuelles Signal an.
  3. Der Perlator verhindert Verbrühungen. Da das kochende Wasser den Auslauf nicht als massiver Strahl verlässt, sondern vom Perlator in kleine Tröpfchen aufgespalten wird, ist das Verbrühungs-Risiko deutlich vermindert. Selbst wenn die Hand mit dem 100°C heißen Wasser in Kontakt kommt, bleibt noch genug Zeit, diese zurück zu ziehen, bevor es zu ernsthaften Verletzungen kommt. Damit ist Quooker wesentlich ungefährlicher als ein Teekessel oder Wasserkocher.

Sie haben noch Fragen?

Schreiben Sie uns

Referenzen

  • Alle
  • Küchen